Generatortester - Bastelrobi V.2015-3

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Generatortester

Technik
Hier habe ich für einen guten Bekannten der mit VW-Oldtimer-Teilen handelt einen Prüfstand für Kfz-Generatoren (Lichtmaschinen) aus Käfer, Karmann, Bulli & Co. gezaubert. Stein des Anstoßes war, das man nie wirklich sicher sein konnte ob der Generator, den man gerade einem Kunden verkauft hat, auch wirklich funktioniert. Mal eben einbauen, besonders in den Bulli´s ist dann doch zeitaufwändig und fummelig. Und dann war evt. doch nur der wesendlich besser zugängliche Regler defekt.


Der von mir gebaute Prüfstand deckt gleich 4 verschiedene Generatortypen ab:

6Volt
12Volt Gleichstrom
14Volt Drehstrom externem Regler
14Volt Drehstrom mit eingebautem Regler.

Als Antrieb habe ich eine alte Kreiselpumpe aus der Schrottonne umfunktioniert.
An der Pumpe war das Pumpengussgehäuse gerissen und wurde abgeflext.
Auf der Abtriebswelle des 230V~ Motors habe ich eine gedrehte Hülse verstiftet, in die ich den abgeflexten (CRV-Stahl) Kragen einer 12-Kant Stecknuss SW21 eingepresst habe. Diese griff dann direkt auf die Mutter in der Generatorriemenscheibe.
Auf dem Rahmen ist auch noch der ext. 14Volt Regler und der 12Volt Gleichstromregler untergebracht.
Da die 6Volt Generatoren einen kleineren Durchmesser aufweisen kann der 12V Fuß gegen den 6V Fuß getauscht werden.

Durch eine kniffelige Verschaltung über ein paar Relais im angebauten Schaltkasten ist nur ein Minimum an Anschlusskabel für den Generator erforderlich. Den Generatortyp und die Systemspannung wird einfach über die Wahlschalter eingestellt.
Im recycelten Gehäuse ist ein Voltmeter integriert zur Anzeige der Systemspannung und ein Amperemeter zur Anzeige für den vom Generator erzeugten Strom.
Ein eingebauter 6/12V Transformator eines Batterieladegerätes simuliert eine leere KFZ Batterie und betreibt eine H4-Lampe (12V/55+60Watt parallel) mit ca. 75% der Nennspannung als Grundlast. Sobald der Generator seine "Eregerdrehzahl" erreicht hat steigt die Systemspannung (Anzeige), die H4-Lampe wird merklich heller und auf dem Amperemeter kann der aktuell erzeugte Generatorstrom abgelesen werden.
Wie auch im Kfz-Tacho ist eine Generatorkontrolllampe (je eine für 6 und 12V) vorhanden.
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü