Kohlenüberwachung - Bastelrobi V18-1

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Kohlenüberwachung

Tricks & Ideeen
An unserer Waschmaschine ist der Hauptmotor vor Jahren schon mal durch einen gebrauchten aus baugleicher Maschine ersetzt worden. Grund für den Austausch war der verbrannte Läufer in Folge abgenutzter Kohlebürsten. Schon damals war nur der Einbau eines Identmotors wirtschaftlich vertretbar.


Jetzt nach einigen Jahren streikte die Waschmaschine wieder. Die Überprüfung ergab das die Kohlen des Gebrauchtmotors abgenutzt waren. Allerdings waren Kohlen verbaut mit innen liegender Druckfeder und Isolierstift.
Nutzt nun die Kohle so weit ab hebt diese Feder mit Stift den Rest der Kohle vom Kommutator (Läufer) ab und unterbricht so den Stromkreis. Der Motor fällt einfach aus und erleidet keinen weiteren Schaden.
In den Weiten des Internets habe ich dann günstigen Ersatz gesucht. Diese tolle Notfunktion in der Kohle gibt’s natürlich nur gegen Geld in den Originalkohlen. Ich glaube es wahren ca.60€?


Ich habe einen Onlineversand gefunden der nur die beiden nackten Kohlen ohne Halter zu je 7€ anbot. Der Kohlenhalter selbst ist ja ohne Verschleiß und I.O. - Warum tauschen?

Die gelieferten und preiswerten Kohlen hatten diese Funktion mit der Notabschaltung leider nicht.
Damit beim nächsten Kohlenwechsel nicht wieder der Kommutator abgebrannt ist habe ich einen Mikroschalter auf den Kohlenhalter gebaut. Dieser unterbricht bei zu weit abgenutzter Kohle den Motorstromkreis.

In der Annahme dass sich beide Kohlen in etwa gleich stark abnutzen sollte ein Schalter auf einer Kohle reichen.

Die Plastikummantelung teilweise entfernt und die Messingführung passend zum Schalter geöffnet.
Sicherlich geht als nächstes irgendwas anderes kaputt bevor sich meine Mühe bezahlt macht... 
© 2003-2018 www.bastelrobi.de
Zurück zum Seiteninhalt