Reihenboxer - Bastelrobi V.2015-3

Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Reihenboxer

Fahrzeuge

Baujahr:

2003 ->....

Leistung:

ca. 20PS

Vmax:

?

Status:

Projekt wartet auf Vollendung...

Das wird auch ein super krasses Geschoss... natürlich nix für den heimischen Straßenverkehr. 


Herzstück der Symbiose der verschiedensten Teile bildet ein 44PS Käfermotor dem 2 Zylinder komplett mit Köpfe, Stößel und Pleuel amputiert worden sind. Alle offenen Bohrungen und Löcher der Zylinder 3+4 werden verschlossen. Das Schwungrad ist etwas abgedreht worden damit ein Opel-Anlasser von der anderen Seite in den Zahnkranz des Schwungrades greifen kann. Dieser passt bez. Zähnezahl und Drehsinn für diese besondere Montagesituation. In das Schwungrad ist eine Fliehkraftkupplung eines Hatz-Diesel Motors einer Rüttelplatte eingearbeitet worden und soll die Kraft zwecks Drehzahlreduzierung per Keilriemen auf eine Zwischenwelle und dann per Rollenkette auf die scheibengebremste Hinterachse übertragen. Den Kontakt zur Fahrbahn sollen stellen 2 große luftbereifte Schubkarrenräder herstellen und auch noch etwas Federungskomfort bewirken. 
Der Ölkühler steht der Sitzbank im Weg und wird nach vorne in den Fahrtwind verlegt. Motorkühlung entfällt, bis auf die Ölkühlung muss bei der geringen Belastung die Konvektionskühlung reichen. Sonst wird noch ein Gebläse nachgerüstet. 
Für den Sound sorgen dann 2 leere Rohre vom Kopf nach hinten. 
Wenn dieser 1300er Käfermotor mal 44 PS geleistet hat, sollten hier noch ca. 20 PS vorhanden seien. Macht bestimmt Spaß wenn es dann mal fährt…


Im Dez.2004 haben wir den Motor mit allen notwendigen Teile zusammengepuzzelt und einen Probelauf durchgeführt. Er höhrt sich zwar seltsam an läuft aber !

 
 
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü