Sat-Switch - Bastelrobi V18-1

Direkt zum Seiteninhalt
Menü

Sat-Switch

Technik > Elektrik/-tronik

Strom sparen ist ja schwer in Mode und auch ich störe mich sehr an unnötigen Stand-By Verbrauchern. 

Eines Tages stolperte ich über den SAT-Multiswitch auf dem Dachboden der die SAT-Signale für die einzelnen Teilnehmer aufbereit. 
Dieser ist rund um die Uhr mit 20 Watt am Stromnetz wird aber im Schnitt nur 5 Stunden täglich benötigt.  Das macht dann für die verbleibende Restzeit: 19 Stunden x 0,02kw x 365 Tage = 138,7kwh/Jahr nutzlos verbrauchte Energie. Das Einsparpotential im Jahr liegt bei ca. 34 Euro!

Also mal überlegt wie man für die einzelnen SAT-Teilnehmer die Sache möglichst komfortabel gestalten kann ohne das an jedem Fernseher ein zusätzlicher Schalter umgelegt werden muss.
Mir fiel dann wieder ein das mein Satfinder hinter der Zeigerskala eine kleine Lampe hat die vom Reciver gespeist wird. Je nach Polarisation liegen hier ja 14V oder 18V an. Diese Speisespannung eines jeden Recivers müsste man doch als Schaltsignal nutzen können... 
Zunächst habe ich geprüft ob auch jeder angeschlossene Reciver die Speisespannung im Off-Modus abschaltet. Passt! 
Erst wollte ich diese "On-Meldung" der Reciver mittels Optokoppler abgreifen und über Transistorschaltstufe ein Relais ansteuern. Die ersten Versuche mit der Relaisspule direkt auf dem Sat-Signal waren erfolgreich so dass die Schaltung einfacher ausfallen konnte. 

Also 8 gebrauchte Relais aus Schrottplatinen ausgelötet und auf einer Streifenplatine die Arbeitskontakte (Schließer) alle parallel verlötet. Da die Spulenspannung mit 12V zu klein ist kam noch ein Vorwiderstand und eine Löschdiode mit drauf um das Sat-Signal nur so weit wie nötig zu belasten. Eine LED zeigt den Schaltzustand des Relais an. Im Gehäuse ist dann noch eine 230V Glimmlampe eingesetzt worden die mir auch bei geschlossenem Gehäuse den Betriebszustand anzeigt.

Sobald also jetzt jemand seinen SAT-Reciver einschaltet zieht das entsprechende Relais der Kanäle 1-8 an und schaltet so die 230V für den Sat-Switch ein. Um den SAT-Switch nicht öffnen zu müssen habe ich auf die Ausgänge T-Stücke eingesetzt.

© 2003-2018 www.bastelrobi.de
Zurück zum Seiteninhalt